Allgemeine Geschäftsbedingungen


Allgemeine Geschäftsbedingungen OneVision Prepaid MasterCard®

Diese Geschäftsbedingungen gelten für Ihre Prepaid-Karte. Sie müssen diese aufmerksam durchlesen. In diesen Geschäftsbedingungen steht „Sie“ für den namentlich genannten Inhaber und autorisierten Benutzer der Prepaid- Karte. „Wir“, „uns“ und „unser“ bezieht sich auf Wirecard Card Solutions Ltd („WDCS“) oder die im eigenen Namen handelnde OX2B Financial Ltd., „Website“ steht für unsere Website unter https://www.cardbanking.com .

Paragraf 1. Ihre Prepaid-MasterCard®-Karte
Sie können Ihre Prepaid-Karte überall benutzen, wo Sie das Akzeptanzzeichen von MasterCard sehen, darunter in Geschäften, Restaurants, online oder zum Telefonieren. Sie können Ihre Prepaid-Karte auch im Ausland verwenden. Vergewissern Sie sich vor dem Benutzen der Prepaid-Karte, dass diese genug Guthaben enthält. Nach dem Ablaufdatum Ihrer Prepaid-Karte werden Sie diese nicht mehr verwenden können und sollten dies auch nicht versuchen. Ihre Prepaid-Karte ist keine Kreditkarte und kann mit Ihrem Bankkonto ausschließlich zum Aufladen der Karte verknüpft werden. Für die auf Ihrer Prepaid-Karte aufgeladene Geldmittel können Sie keine Zinsen verdienen.

Paragraf 2. Beantragung und Aktivierung Ihrer Prepaid-Karte
Um unsere Prepaid-Karte beantragen zu können, müssen Sie mindestens 18 Jahre alt und in Europa wohnhaft sein. Wir werden einen Nachweis Ihrer Identität und Ihrer Anschrift verlangen. Möglicherweise werden wir Sie dazu auffordern, Nachweise in Form von Unterlagen vorzulegen, um dies zu beweisen, oder wir führen eine elektronische Überprüfung Ihrer Angaben durch. Sobald Sie die Karte erhalten, müssen Sie den Unterschriftsstreifen auf der Rückseite der Prepaid-Karte mit Ihrer Unterschrift versehen. Informationen zu allen Aufladeoptionen der Prepaid-Karte finden Sie auf unserer Website unter https://www.card-banking.com/ oder im untenstehenden Paragrafen „Aufladen Ihrer Prepaid-Karte“. Indem Sie diese Prepaid-Karte benutzen, erklären Sie sich mit diesen Geschäftsbedingungen einverstanden.

Paragraf 3. Aufladen Ihrer Prepaid-Karte
Für das Aufladen Ihrer Prepaid-Karte stehen zahlreiche Möglichkeiten zur Verfügung: Eingehende Inlands- Banküberweisung, SEPA-Aufladung, Giropay, Sofortüberweisung, Lastschrift und per Kreditkarte – befolgen Sie einfach die Anweisungen auf der Webseite. Informationen zu Einschränkungen finden Sie in Paragraf 24. KYCStufe. Ihre Prepaid-Karte kann höchstens dreimal am Tag aufgeladen werden (KYC 2). Das Guthaben auf Ihrer Prepaid- Karte darf zu keinem Zeitpunkt € 4.000,00 überschreiten (KYC 2). Wir behalten uns das Recht vor, jede beliebige Aufladetransaktion zu akzeptieren oder abzulehnen. Nach Geldeingang steht Ihnen das Guthaben ohne Verzögerung zur Verfügung. Gegebenenfalls wird für jeden Auflade-/Wiederaufladevorgang eine Auflade- /Wiederaufladegebühr fällig.

Paragraf 4. Benutzung Ihrer Prepaid-Karte
Detaillierte Angaben zur Benutzung Ihrer Prepaid-Karte können auf der Website gefunden werden. Zur Nutzung Ihrer Prepaid-Karte müssen Sie diese Anweisungen befolgen. Informationen zu Einschränkungen finden Sie in Paragraf 24. KYC-Stufe. Wir ziehen den Betrag Ihrer Transaktionen vom Guthaben auf Ihrer Prepaid-Karte ab. Wir ziehen auch alle fälligen Gebühren ab, sobald diese von Ihnen zu zahlen sind. Weitere Informationen hierzu finden Sie im untenstehenden Paragrafen zu den Gebühren.
Die Prepaid-Karte gehört uns. Gegebenenfalls können wir Sie dazu auffordern, Ihre Prepaid-Karte nicht mehr zu benutzen und diese an uns zurückzugeben oder zu vernichten. Wir können Ihre Prepaid-Karte jederzeit sperren, einschränken, kündigen oder die Ausstellung oder den Ersatz einer Prepaid-Karte ablehnen, sofern Gründe vorliegen, die mit dem Folgenden im Zusammenhang stehen:
• wir sind um die Sicherheit Ihres Kontos oder der von uns für Sie ausgestellten Prepaid-Karten besorgt;
• wir haben den Verdacht, dass Ihre Karte auf unbefugte Weise oder in betrügerischer Absicht benutzt
wird;
• oder wir müssen diese Maßnahmen ergreifen, um dem Gesetz Folge zu leisten.

Falls wir diese Maßnahmen ergreifen, werden wir Sie hiervon in Kenntnis setzen, sobald es uns möglich oder uns gestattet ist.

Wie es auch bei anderen Zahlungskarten üblich ist, können wir nicht garantieren, dass Ihre Prepaid-Karte im Einzelhandel akzeptiert wird. Gegebenenfalls können wir auch die Zahlung einer Transaktion ablehnen:
• wenn wir um die Sicherheit Ihrer Prepaid-Karte besorgt sind oder wenn wir den Verdacht haben, dass Ihre Prepaid-Karte auf unbefugte Weise oder in betrügerischer Absicht benutzt wird, oder
• wenn das zum Zeitpunkt der Transaktion auf Ihrer Prepaid-Karte befindliche Guthaben nicht ausreicht, um den Transaktionsbetrag sowie jegliche anfallenden Gebühren zu decken, oder
• wenn sich auf der Prepaid-Karte ein ausstehender Fehlbetrag im Sinne der Bedingung 12 befindet oder • wenn wir berechtigte Gründe zur Annahme haben, dass Sie gegen diesen Vertrag verstoßen, oder
• wenn wir glauben, dass eine Transaktion potenziell verdächtigen oder illegalen Charakter besitzt (wenn wir zum Beispiel glauben, dass die Transaktion in betrügerischer Absicht getätigt wird), oder
• aufgrund von Fehlern, Störungen (sowohl mechanischer als auch sonstiger Natur) oder einer Ablehnung seitens der Händler, Rechenzentren oder bei der Verarbeitung von Transaktionen.

Falls wir die Genehmigung einer Transaktion verweigern, werden wir Ihnen, sofern dies möglich ist, den Grund hierfür unverzüglich mitteilen. Es sei denn, dies wäre uns von Rechts wegen nicht gestattet. Jegliche Informationen, in deren Besitz wir sind und die uns dazu veranlasst haben könnten, eine Transaktion zu verweigern, können Sie berichtigen, indem Sie uns unter der Nummer +44 (0) 18 6552 1486 kontaktieren. Die Hotline ist unsererseits kostenfrei, es können jedoch Gebühren von anderen Servicedienstleistern anfallen. Sie können aber auch schriftlich mit uns in Kontakt treten, unter der Anschrift ICS Individual Card Solutions Ltd, 52 Cornmarket Street, Oxford OX1 3HJ oder per Email unter support@card-banking.com.

Paragraf 5. Genehmigung der Transaktionen
In Abhängigkeit von den Eigenschaften der jeweiligen Prepaid-Karte kann die Genehmigung einer Transaktion für jede einzelne Transaktion, eine Reihe von Transaktionen oder periodisch durchgeführte Transaktionen (einschließlich Transaktionen für einen unbegrenzten Zeitraum) oder künftige Transaktionen über einen festgelegten oder nicht festgelegten Betrag erforderlich sein.

Die Transaktion über eine Prepaid-Karte wird von Ihnen als genehmigt betrachtet, wenn Sie:
• die Transaktion am Verkaufsort genehmigen, indem Sie die bereitgestellten Anweisungen des Händlers befolgen.
Diese Anweisungen können Folgendes beinhalten:
o die Eingabe Ihres PIN-Codes oder eines anderen Sicherheitscodes;
o die Unterzeichnung des Kassenbons;
o die Bereitstellung der Angaben der Prepaid-Karte und/oder die Bereitstellung aller anderen angeforderten Angaben;
o das Hinhalten oder Einschieben Ihrer Prepaid-Karte in ein Kartenlesegerät, um eine Zahlung zu tätigen;
• das Einschieben einer Prepaid-Karte und das Eingeben des PIN-Codes, um an einem Geldautomaten Bargeld abzuheben;
• die Aufforderung zu einer Barabhebung an einem Bankschalter.

Nachdem die Genehmigung einer Transaktion eingegangen ist, kann diese von Ihnen nicht mehr widerrufen werden. Die folgenden Transaktionen können jedoch widerrufen werden, falls Sie oder ein zusätzlicher Inhaber der Prepaid-Karte den Vertrag mit dem Anbieter kündigen (eine Kopie des Kündigungsschreibens müsste uns vorgelegt werden):
• jede Transaktion, welche später als zum Tag der Genehmigung stattfinden sollte, sofern die Kündigung spätestens bis zum Ende des vorherigen Werktages vorgelegt wurde. Gegebenenfalls können wir eine Widerrufsgebühr verlangen, falls eine Transaktion von Ihnen unter einem solchen Umstand widerrufen wurde. Geldmittel für die Deckung der genehmigten Transaktionen, die wir erhalten haben, werden innerhalb von 3 Tagen, nachdem wir den Beleg für die Anweisung einer Zahlungstätigung erhalten haben,

an den Merchant-Acquirer ausgezahlt. Eine Transaktion (der Zahlungsauftrag) wird wie folgt erhalten:
• bei Käufen und Transaktionen über Geldautomaten – wenn wir vom Händler oder dem Betreiber des Geldautomaten die Transaktionsanweisung erhalten;
• bei anderen Transaktionen, die direkt an uns übermittelt werden – wenn Sie uns zur Durchführung der Transaktion auffordern;
• falls
o wir im Zusammenhang mit Käufen und Transaktionen über Geldautomaten die
Transaktionsanweisung vom Merchant-Acquirer oder dem Betreiber des Geldautomaten erhalten oder
o andere Transaktionen direkt an uns übermittelt werden und Sie uns die Aufforderung zur Durchführung einer Transaktion nach 15:00 Uhr stellen, gilt die Transaktionsanweisung oder Aufforderung als von uns am darauffolgenden Werktag erhalten.

Paragraf 6. Kündigung und Ablauf Ihrer Prepaid-Karte
Der Vertrag hat eine unbegrenzte Laufzeit, es sei denn, er wird gekündigt. Sie haben einen gesetzlichen Anspruch auf die Kündigung Ihrer Prepaid-Karte innerhalb von 14 Tagen nach deren Erhalt, ohne dass Ihnen hierfür eine Kündigungsgebühr in Rechnung gestellt wird – diese 14-tägige Frist ist als die „Bedenkzeit“ bekannt. Im Rahmen dieser Geschäftsbedingungen steht Ihnen auch das Recht zu, Ihre Prepaid-Karte nach dem Ablauf dieser 14-tägigen Bedenkzeit jederzeit fristlos kündigen zu können. In diesem Fall wird das auf Ihrer Prepaid-Karte befindliche Restguthaben innerhalb von 5 Tagen und sofern die Ergebnisse aller Prüfungen zufriedenstellend sind, Ihnen zurückerstattet.

Gegebenenfalls können wir Ihren Vertrag aus jedem beliebigen Grund kündigen, sofern wir Sie davon mindestens zwei Monate zuvor unterrichtet haben:
• falls dieser Vertrag oder Ihre Karte an einem festgelegten Datum abläuft und wir die Erneuerung dieses Vertrags nicht vereinbart haben;
• falls Sie gegen einen wesentlichen Teil dieses Vertrags verstoßen oder wiederholt gegen diesen Vertrag verstoßen und diese Angelegenheit nicht rechtzeitig zu lösen vermögen;
• falls Sie Handlungen vornehmen, die für unser Personal oder unsere Vertreter eine Bedrohung oder eine Beleidigung darstellen;
• falls Sie die Gebühren oder Entgelte, die Ihnen entstanden sind, nicht zahlen oder jegliche Fehlbeträge nicht ausgleichen;
• Gegebenenfalls können wir diesen Vertrag auch im Falle Ihres Todes kündigen. Gegebenenfalls können wir diesen Vertrag kündigen oder Ihre Karte oder Ihren Vertrag umgehend sperren, falls wir im Glauben sind, dass Ihre Prepaid-Karte bewusst für betrügerische oder sonstige illegale Zwecke verwendet wird. Falls wir solche Maßnahmen ergreifen, setzen wir Sie hiervon in Kenntnis, sobald es uns möglich oder gestattet ist.

Falls wir Ihre Prepaid-Karte kündigen, müssen Sie uns binnen 3 Monaten ab dem Datum, an dem wir Sie von der Kündigung benachrichtigen, mitteilen, wie wir mit dem Restguthaben verfahren sollen. Wir können den Betrag zurück auf die Aufladequelle, ein Bankkonto, das auf den gleichen Namen läuft, auf den auch das Konto der Prepaid-Karte gelaufen ist, überweisen oder einen Scheck ausstellen, über den der Betrag Ihnen zurückerstattet werden kann. Beachten Sie bitte, dass wir Ihre Identität überprüfen müssen, um die Anforderungen der Geldwäschevorschriften („Anti-Money Laundering“) zu erfüllen. Falls Sie uns binnen 3 Monaten nicht kontaktieren, wird der Betrag zurück auf die Aufladequelle überwiesen.
Falls Ihre Prepaid-Karte gekündigt wurde, blockieren wir diese umgehend, sodass sie nicht mehr benutzt werden kann.
Sie haben keinen Anspruch auf eine Rückerstattung der Beträge, die Sie bereits für genehmigte oder laufende Transaktionen oder für jegliche Gebühren, die vor der Kündigung der Prepaid-Karte für deren Verwendung fällig geworden sind, ausgegeben haben. Sie können Ihre Prepaid-Karte kündigen, indem Sie uns eine entsprechende EMail über die Anfrage-Funktion auf der Webseite senden und bestätigen, dass Sie Ihre Prepaid-Karte vernichtet haben.
Falls Sie Ihre Prepaid-Karte kündigen, werden wir, nachdem alle fälligen Transaktionsbeträge und Gebühren abgezogen worden sind, veranlassen das Ihnen das Restguthaben zurückerstattet wird (für weitere Informationen siehe Paragraf „Ihr Anspruch auf eine Auszahlung des Guthabens und eine Rückerstattung der Transaktionsbeträge auf Ihrer Prepaid-Karte“). Gegebenenfalls kann eine Rückzahlungsgebühr fällig werden (siehe den untenstehenden Paragrafen zu den Gebühren), es sei denn, Sie haben veranlasst, dass das Restguthaben einer anderen von uns verwalteten Prepaid-Karte gutgeschrieben wird, oder Sie kündigen Ihre Prepaid-Karte binnen 14 Tagen nach deren Erhalt.
Ihre Prepaid-Karte ist 24 Monate gültig.

Kurz vor dem Ablauf Ihrer Prepaid-Karte werden wir Sie kontaktieren, um zu fragen, ob Sie eine Ersatzkarte benötigen. Falls Sie uns umgehend bestätigen, dass Sie eine Ersatzkarte wünschen, stellen wir Ihnen vor dem Ablauf Ihrer Karte eine Ersatzkarte aus, sofern wir von Ihnen einen ausreichenden Nachweis Ihrer Identität erhalten haben.
Für das Ausstellen einer Ersatzkarte können wir gegebenenfalls eine Gebühr verlangen. Siehe Paragraf 12 für einen Überblick über die Gebühren.

Paragraf 7. Sichere Handhabung Ihrer Prepaid-Karte
Sie sollten Ihre Prepaid-Karte wie Bargeld behandeln. Falls Sie diese verlieren oder falls diese gestohlen wird, verlieren Sie das ganze Geld auf Ihrer Prepaid-Karte genauso, wie wenn Sie das Geld in Ihrer Brieftasche oder in Ihrem Portemonnaie verloren hätten. Aus diesem Grund müssen Sie Ihre Prepaid-Karte sicher aufbewahren und keiner anderen Person gestatten, diese zu benutzen.
Falls Ihre Karte mit einem PIN-Code verknüpft ist, müssen Sie diesen unter jeglichen Umständen geheim halten. Sie sollten sich Ihren PIN-Code merken, die entsprechende Benachrichtigung vernichten und den PIN-Code oder die Sicherheitsinformationen keinen Dritten gegenüber offenlegen. Falls Sie den Verdacht haben, dass eine andere Person Ihren PIN-Code kennen könnte, sollten Sie diesen schnellstmöglich ändern. Wir empfehlen, dass Sie das auf der Prepaid-Karte befindliche Guthaben regelmäßig über die Website prüfen. Sie können von uns jederzeit entweder elektronisch oder über eine sichere Webseite Auskunft zu Ihrem Kontostand und den kürzlich getätigten Transaktionen erhalten.

Ihr Kontoauszug enthält Folgendes:
• Informationen zu jeder mit der Prepaid-Karte abgewickelten Transaktion, mithilfe welcher diese identifiziert werden kann;
• den Betrag der mit der Prepaid-Karte abgewickelten Transaktion in der Währung, in welcher die Transaktion gezahlt oder vom Konto abgebucht wurde;
• den Betrag der für die Transaktion fälligen Gebühren;
• das Datum, an welchem die Transaktion genehmigt oder auf dem Konto verbucht wird (für die Bereitstellung zusätzlicher Kopien der Kontoauszüge oder von Kopien in doppelter Ausführung wird eine Gebühr berechnet).

Paragraf 8. Verlorene oder gestohlene Prepaid-Karten und nicht genehmigte oder nicht korrekt durchgeführte Zahlungen
Falls Sie wissen oder vermuten, dass eine Prepaid-Karte verloren oder gestohlen wurde oder dass der PIN-Code oder das Passwort einer nicht autorisierten Person bekannt ist, oder falls Sie denken, dass eine Transaktion nicht korrekt durchgeführt worden ist, müssen Sie uns dies unverzüglich unter der Nummer +44 (0) 18 6552 1486 mitteilen. Falls Sie uns dazu auffordern, werden wir jeder fraglichen Transaktion oder vermuteten missbräuchlichen Verwendung Ihrer Prepaid-Karte nachgehen. Gegebenenfalls könnten wir zusätzliche Informationen und Unterstützung Ihrerseits benötigen.

Wir werden Ihnen den Betrag jeder nicht genehmigten Transaktion umgehend zurückerstatten, es sei denn, wir haben Grund zur Annahme, dass der Vorfall durch einen Bruch dieses Vertrags oder grobe Fahrlässigkeit verursacht wurde, oder wir haben berechtigten Grund, eine betrügerische Aktivität zu vermuten. Falls die Prüfung ergibt, dass die umstrittene Transaktion von Ihnen genehmigt worden ist oder Sie in betrügerischer Absicht oder grob fahrlässig gehandelt haben, könnten Sie für jeglichen Verlust, den wir durch die Benutzung der Prepaid-Karte erlitten haben, haftbar gemacht werden. Sie könnten auch bis zu einem Höchstbetrag von € 50,00 für Verluste haftbar gemacht werden, die aufgrund verlorener oder gestohlener Karten entstanden sind.

Paragraf 9. Unsere Haftung
Wir haften für keine Verluste, die aufgrund von Folgendem entstehen:
• aller Ursachen, die aus abnormalen oder unvorhergesehen Umständen außerhalb unseres Einflussbereichs entstehen, oder Folgen, die trotz all unseren Bemühungen nicht vermeidbar waren, oder
• der Verweigerung eines Einzelhändlers, Ihre Prepaid-Karte zu akzeptieren, oder
• unserer Einhaltung gesetzlicher und rechtlicher Anforderungen oder
• des Verlustes oder der Korruption von Daten, es sei denn, diese wurden durch ein vorsätzliches Fehlverhalten unsererseits verschuldet.

Ebenso sind wir nicht haftbar für Folgendes:
• Unterbrechung des Geschäftsablaufs, Verlust von Einnahmen, Geschäftswert, Geschäftsmöglichkeiten oder erwarteten Ersparnissen oder
• alle indirekten Verluste oder Folgeverluste
Wir behalten uns das Recht vor, Ihnen jegliche angemessenen Kosten in Rechnung zu stellen, die uns beim Ergreifen von Maßnahmen anfallen, die darauf abzielen, Sie von der Benutzung dieser Prepaid-Karte abzuhalten oder jegliche aufgrund Ihrer Aktivität geschuldeten Beträge wiederzuerlangen.

Paragraf 10. Ihr Anspruch auf eine Auszahlung des Guthabens und eine Rückerstattung der Transaktionsbeträge auf Ihrer Prepaid-Karte
Auszahlung des Guthabens auf Ihrer Prepaid-Karte
Sie haben jederzeit einen Anspruch auf eine Auszahlung Ihres ganzen auf der Prepaid-Karte befindlichen Guthabens oder eines Teils davon. Um eine Auszahlung anzufordern, senden Sie uns bitte eine E-Mail über die „Anfrage“-Funktion auf der Website oder kontaktieren Sie uns telefonisch unter der Nummer +44 (0) 18 6552 1486 und geben Sie den Betrag an, der ausgezahlt werden soll. Falls Sie eine Auszahlung des ganzen auf Ihrer Prepaid-Karte befindlichen Guthabens angefordert haben, bitten wir Sie schriftlich zu bestätigen, dass Sie Ihre Prepaid-Karte zerschnitten und somit vernichtet haben. Beim Bearbeiten Ihrer Auszahlungsaufforderung können wir Sie gegebenenfalls dazu auffordern, uns Unterlagen wie zum Beispiel einen Nachweis Ihrer Identität vorzulegen, sodass wir Ihre Aufforderung unter Einhaltung der gesetzlichen Vorschriften bearbeiten können.

Gegebenenfalls können wir auch eine Auszahlungsgebühr verlangen, falls eine der folgenden Bedingungen Anwendung findet:
• Sie fordern eine Auszahlung vor der Kündigung oder dem Ablauf dieses Vertrags an oder
• Sie kündigen diesen Vertrag vor dem vereinbarten Kündigungs- oder Ablaufdatum oder
• Sie fordern eine Auszahlung später als ein Jahr nach dem Kündigungs- oder Ablaufdatum dieses Vertrags.

Siehe Paragraf 12 für einen Überblick über die Gebühren einschließlich der Auszahlungsgebühren.
Wir zahlen Ihnen den Betrag des auf Ihrer Karte befindlichen Guthabens nicht aus, falls Sie uns zu einer Auszahlung des Guthabens später als 7 Jahre nach dem Kündigungs- oder Ablaufdatum dieses Vertrags aufgefordert haben.
Wir werden einen Scheck an Ihre letzte mitgeteilte Anschrift senden oder eine elektronische Überweisung auf ein Bankkonto, das Sie angeben, veranlassen. Damit wir unseren gesetzlichen Verpflichtungen nachkommen können, könnten wir Sie möglicherweise dazu auffordern, uns bestimmte Informationen zur Verfügung zu stellen, bevor wir mit der Bearbeitung Ihrer Rückzahlungsaufforderung beginnen können. Rückzahlung der Transaktionsbeträge
Gegebenenfalls können Sie einen Anspruch auf eine Rückzahlung der Transaktionsbeträge haben, sofern:
• die Transaktionen im Rahmen dieses Vertrags nicht genehmigt worden sind;
• wir für eine Transaktion verantwortlich sind, die nicht korrekt durchgeführt wurde und von der wir im Sinne des obenstehenden Paragrafen 8 in Kenntnis gesetzt wurden;
• der genaue Betrag einer zuvor genehmigten Transaktion zum Zeitpunkt der Genehmigung nicht festgesetzt worden war und der von einem Anbieter verbuchte Betrag höher ist, als Sie oder ein zusätzlicher Inhaber der Prepaid-Karte in Anbetracht des normalen Ausgabemusters für die Prepaid-Karte oder der Transaktionsumstände zumutbarer Weise erwartet haben könnten;
• Ein Rückzahlungsanspruch wird unter den oben dargelegten Umständen nicht akzeptiert, wenn der Transaktionsbetrag Ihnen mindestens 4 Wochen vor dem Transaktionsdatum bekannt war oder, wenn Sie von der Höhe des Betrags nach mehr als 8 Wochen nach der Belastung Ihres Kontos erfahren haben;
• wir von der nicht genehmigten Transaktion binnen 13 Monaten nach dem Belastungsdatum benachrichtigt worden sind.

Paragraf 11. Änderung dieser Bedingungen
Wir können diese Bedingungen gelegentlich ändern und müssen Sie davon per E-Mail oder über einen anderen vereinbarten Kommunikationsweg mindestens 2 Monate, bevor eine solche Änderung wirksam wird, in Kenntnis setzen. Die aktuelle Version der Geschäftsbedingungen für Prepaid-Karten wird auf der Website jederzeit eingesehen werden können. Die Änderung wird automatisch wirksam und wir gehen davon aus, dass Sie die gemeldete Änderung akzeptiert haben, sofern Sie uns nicht mitteilen, dass Sie mit dieser Änderung nicht einverstanden sind. In diesem Fall behandeln wir diese Benachrichtigung als eine Mitteilung, dass Sie kündigen möchten. Unter solchen Umständen zahlen wir Ihnen jegliches auf der Karte befindliche Guthaben entsprechend des obenstehenden Paragrafen 10 zurück und stellen Ihnen keine Auszahlungsgebühr in Rechnung. Wir können unmittelbare Änderungen an den Wechselkursen vornehmen, die für die Konvertierung von Auslandstransaktionen in Pfund Sterling verwendet werden. Für alle Transaktionen, die in einer fremden Währung abgewickelt werden, können Sie die Höhe des zum Zeitpunkt der Transaktion geltenden Wechselkurses erfahren, indem Sie unseren Kundensupport kontaktieren.

Paragraf 12. Gebühren und Nutzungseinschränkungen
Wir verlangen keine Gebühren für die Prüfung Online Ihres Guthabens und Ihrer Transaktionen. Weitere Informationen finden Sie in der Gebührentabelle. Falls wir beschließen sollten, die Gebühren zu erhöhen oder neue Gebühren einzuführen, informieren wir Sie hiervon per E-Mail, SMS oder auf postalischem Weg mindestens zwei Monate vor dem Wirksamwerden solcher Änderungen. Eine Genehmigung wird für alle Transaktionen zum Zeitpunkt der Abwicklung der jeweiligen Transaktion verlangt. In dem unwahrscheinlichen Fall, dass eine Transaktion aus welchem Grund auch immer durchgeführt wird, obwohl das Guthaben auf der Prepaid-Karte für eine solche Transaktion nicht ausreichend ist (ein „Fehlbetrag“), muss dieser Fehlbetrag von Ihnen ausgeglichen werden, es sei denn, zu diesem Fehlbetrag ist es durch einen Fehler seitens des Einzelhändlers gekommen, dem die Prepaid-Karte vorgelegt wurde. In einem solchen Fall fordern wir gegebenenfalls den Einzelhändler dazu auf, den Fehlbetrag auszugleichen. Sie sind damit einverstanden, dass, sobald wir Sie von einem Fehlbetrag in Kenntnis gesetzt haben, wir Ihnen die Summe des Fehlbetrags in Rechnung stellen können. Wir können jede andere Prepaid-Karte, die Sie bei uns führen, mit der Summe des Fehlbetrags belasten, oder Ihnen den Betrag mittels einer anderen Zahlungsmethode, die Sie zum entsprechenden Zeitpunkt angegeben haben, in Rechnung stellen oder diesen von jedem anderen Guthaben abziehen, das Sie zu einem späteren Zeitpunkt auf Ihrer Prepaid-Karte oder auf einer weiteren Prepaid- Karte, die von Ihnen bestellt wurde, aufladen. Gegebenenfalls können wir Ihre Prepaid-Karte sowie jede weitere Prepaid-Karte, die mit Ihnen in Verbindung steht, sperren, bis uns der Fehlbetrag zurückerstattet worden ist.

Paragraf 13. Ihre Angaben
Sie müssen uns schnellstmöglich davon in Kenntnis setzen, wenn Ihr Name, Ihre Anschrift, Ihre Telefonnummer oder Ihre E-Mail-Adresse sich geändert haben. Sie können uns diese Änderungen entweder telefonisch unter der Service-Hotline +44 (0) 18 6552 1486 oder mittels einer E-Mail an support@card-banking.com mitteilen. Wenn wir Sie im Zusammenhang mit Ihrer Prepaid-Karte kontaktieren, zum Beispiel um Ihnen mitzuteilen, dass wir Ihre Prepaid-Karte gekündigt haben, oder um Ihnen einen Rückzahlungsscheck zu senden, verwenden wir Ihre aktuellsten Kontaktdaten, die Sie uns mitgeteilt haben. Eine E-Mail an Sie betrachten wir als von Ihnen empfangen, sobald wir diese versendet haben. Sie können uns nicht haftbar machen, wenn Ihre Kontaktdaten sich geändert haben und Sie uns davon nicht in Kenntnis gesetzt haben.

Paragraf 14. Datenschutz
Indem Sie auf der Website eine Prepaid-Karte kaufen und diese benutzen, erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Ihre personenbezogenen Angaben unseren Datenschutzbestimmungen gemäß verwenden. Unsere Datenschutzbestimmungen finden sich auf unserer Website und enthalten Informationen zu den von uns erhobenen personenbezogenen Angaben, wie diese verwendet werden und an wen wir diese weitergeben. Indem Sie sich mit diesen Geschäftsbedingungen einverstanden erklären, gestatten Sie uns, Ihnen zusätzliches Werbematerial zur Verfügung zu stellen. Falls Sie kein Werbematerial erhalten möchten, kontaktieren Sie uns bitte per Email auf support@card-banking.com.

Paragraf 15. Streitigkeiten mit Einzelhändlern
Falls Sie in Streitigkeiten über Käufe verwickelt sind, die Sie mit Ihrer Prepaid-Karte vorgenommen haben, sollten Sie diese mit der Person, von der Sie die Güter oder Dienstleistungen erworben haben, beilegen. Wir sind nicht für die Qualität, Sicherheit, Gesetzeskonformität oder sonstige Eigenschaften der von Ihnen mithilfe Ihrer Prepaid- Karte erworbenen Güter oder Dienstleistungen verantwortlich. Denken Sie daran, dass, sobald Sie Ihre Prepaid- Karte für ein Kaufgeschäft benutzt haben, wir diese Transaktion nicht mehr aufhalten können.

Paragraf 16. Kommunikation
Falls Sie eine Frage zu Ihrer Prepaid-Karte haben, können Sie die „Anfrage“-Funktion auf der Website benutzen. Wir werden uns unverzüglich um Ihr Anliegen kümmern. Falls Sie keine Anfrage über diesen Weg senden möchten, können Sie uns alternativ über unsere Kundenservice-Hotline +44 (0) 18 6552 1486 kontaktieren. Bei der Kundenservice-Hotline handelt es sich um eine kostenlose Dienstleistung unsererseits, jedoch können Gebühren von anderen Servicedienstleistern anfallen. Sie können uns aber auch eine schriftliche Anfrage an ICS Individual Card Solutions Ltd, 52 Cornmarket Street, Oxford OX1 3HJ senden oder uns per email kontaktieren support@card-banking.com.

Paragraf 17. Beschwerden
Das Prepaid-Karten-Programm wird von 0X2B Financial Ltd. verwaltet und von ICS Individual Card Solutions LTD vertrieben. Falls Sie mit Ihrer Prepaid-Karte oder deren Verwaltung nicht zufrieden sind, teilen Sie uns dies mit, indem Sie uns eine E-Mail über die „Anfrage“-Funktion auf unserer Website senden, uns über unsere Hotline anrufen oder uns an ICS Individual Card Solutions Ltd, 52 Cornmarket Street, Oxford OX1 3HJ schreiben, sodass wir die gegebenen Umstände für Sie klären können. Alle Ihre Beschwerden werden schnell und fair bearbeitet. Sie haben jedoch auch die Möglichkeit, ungelöste Beschwerden dem Financial Ombudsman Service in Exchange Tower, London E14 9SR, Telefon: 0800 023 3567 oder 0300-123-9123 und per Email unter complaint.info@financial-ombudsman.org.uk vorzulegen. Alternativ können Sie auch deren Webseite www.financial-ombudsman.org.uk besuchen.

Paragraf 18. Kompensation
Die Prepaid-Karte ist ein elektronisches Zahlungsprodukt und, obwohl es sich hierbei um ein Produkt handelt, das von der Financial Conduct Authority (brit. Finanzaufsichtsbehörde) geregelt wird, findet für sie die Financial Services Compensation Scheme (Kompensationsmodell für Finanzdienstleistungen) keine Anwendung. Es besteht kein anderes Kompensationsmodell für die Deckung von Verlusten, für die im Zusammenhang mit der Prepaid- Karte Ansprüche erhoben werden. Das bedeutet, dass Ihr Guthaben im Falle von Zahlungsunfähigkeit seitens Wirecard Card Solutions Ltd („WDCS“) wertlos wird und nicht benutzt werden kann und dass Sie infolge dessen Ihr Geld verlieren können.

Paragraf 19. Abtretung
Wir können die Vorteile und Lasten dieser Geschäftsbedingungen jederzeit an ein anderes Unternehmen abtreten, nachdem wir Sie hiervon zwei Monate zuvor in Kenntnis gesetzt haben. In einem solchen Fall bleiben Ihre Rechte unverändert.

Paragraf 20. Übertragung auf eine neue Prepaid-Karte
Gegebenenfalls können wir Ihr nicht verwendetes Guthaben jederzeit auf eine neue Prepaid-Karte übertragen, die von einem anderen Aussteller als Wirecard Card Solutions Ltd („WDCS“) bereitgestellt wurde. Bevor wir eine solche Übertragung vornehmen, setzen wir Sie zwei Monate zuvor von der entsprechenden Regelung sowie von den Geschäftsbedingungen für die neue Prepaid-Karte in Kenntnis. Sofern Sie uns innerhalb von 2 Monaten nicht mitteilen, dass Sie vom neuen Aussteller keine neue Prepaid-Karte wünschen, erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir das auf Ihrer Prepaid-Karte befindliche nicht verwendete Guthaben automatisch auf die neue Prepaid-Karte übertragen, die vom neuen Aussteller bereitgestellt wird.

Paragraf 21. Geltendes Recht
Dieser Vertrag wird auf Englisch abgeschlossen. Jegliche Kommunikation mit Ihnen erfolgt auf Englisch und Deutsch. Diese Geschäftsbedingungen werden nach englischem Recht ausgelegt, obwohl dieser Vertrag auch auf Deutsch vorliegt.

Paragraf 22. Schutz der Geldmittel
Als ein verantwortungsbewusster E-Geld-Emittent stellt Wirecard Card Solutions Ltd („WDCS“) sicher, dass, sobald Ihre Geldmittel erhalten wurden, diese auf einem sicheren Konto speziell für die Einlösung bei Transaktionen hinterlegt werden. Falls Wirecard Card Solutions Ltd („WDCS“) zahlungsunfähig wird, ist das Guthaben, das Sie aufgeladen haben und das Wirecard Card Solutions Ltd („WDCS“) empfangen und hinterlegt hat, gegen von Gläubigern erhobene Ansprüche geschützt.

Paragraf 23. Aussteller der Prepaid-Karte
Ihre Prepaid-Karte wird von Wirecard Card Solutions Ltd („WDCS“) ausgestellt, dessen Zentrale sich in Third Floor Grainger Chambers, 3-5 Hood Street, Newcastle upon Tyne, NE16JQ, England befindet und das von der Financial Conduct Authority (eingetragene Nummer 900051) als E-Geld-Emittent zugelassen ist und von dieser reguliert wird. Ihre Prepaid-Karte ist Eigentum von Wirecard Card Solutions Ltd („WDCS“) und kann auf keine andere Person übertragen werden.

Der Programmmanager Ihrer Prepaid-Karte ist OX2B Financial Ltd., 52 Cornmarket Street, Oxford OX1 3HJ.
Der Vertreiber Ihrer Prepaid-Karte ist ICS Card Solutions Ltd., 52 Cornmarket Street, Oxford OX1 3HJ.

Paragraf 24. Karteninhaber-Verifizierung
Rechtlichen Anforderungen zufolge muss Ihre Identität überprüft werden. Zu diesem Zweck müssen die erforderlichen Unterlagen (Ausweis oder Pass und eine Telefonrechnung oder die Rechnung eines Versorgungsunternehmens, mit einer Mindestgültigkeit von drei Monaten) hochgeladen werden. Weiterführende Informationen zum Hochstufungsvorgang für KYC-Stufen finden Sie auf unserer Webseite unter „Kontodetails“ – „KYC“.

Kartenlimits
Max. Guthaben für eine verifizierte physische Karte zu jeder Zeit € 4.000,00    
Max. täglicher Ladebetrag einer verifizierten physischen Karte € 4.000,00    
Max. Anzahl an Ladungen pro Tag 4    
Max. monatlicher Ladebetrag einer verifizierten physischen Karte € 9.000,00    
Max. Anzahl an Ladungen pro Monat 60    
Max. jährlicher Ladebetrag einer verifizierten physischen Karte € 36.000,00    
Max. Anzahl an Ladungen pro Jahr 720    
Min. Ladebetrag € 10,00    
Max. täglicher Geldabhebebetrag einer verifizierten physischen Karte € 400,00    
Max. Anzahl von Geldabhebungen pro Tag 3    
Max. monatlicher Geldabhebebetrag einer verifizierten physischen Karte € 8.000,00    
Max. Anzahl von Geldabhebungen pro Monat 60    
Max. jährlicher Geldabhebebetrag einer verifizierten physischen Karte € 30.000,00    
Max. Anzahl von Geldabhebungen pro Jahr 720    
Min. Abhebebetrag € 10,00    
Tageslimit in € für Bezahlungen mit einer verifizierten physischen Karte an Verkaufsorten (Point of Sales) € 4.000,00    
Anzahl der POS Transaktionen pro Tag 50    
Monatslimit in € für Bezahlungen mit einer verifizierten physischen Karte an Verkaufsorten (Point of Sales) € 9.000,00    
Anzahl der POS Transaktionen pro Monat 1.000    
Jahreslimit in € für Bezahlungen mit einer verifizierten physischen Karte an Verkaufsorten (Point of Sales) € 36.000,00    
Anzahl der POS Transaktionen pro Jahr 10.000    

Allgemeine Geschäftsbedingungen VIP Card prepaid Maestro®

Diese Geschäftsbedingungen gelten für Ihre Prepaid-Karte. Sie müssen diese aufmerksam durchlesen. In diesen Geschäftsbedingungen steht „Sie“ für den namentlich genannten Inhaber und autorisierten Benutzer der Prepaid- Karte. „Wir“, „uns“ und „unser“ bezieht sich auf Wirecard Card Solutions Ltd („WDCS“) oder die im eigenen Namen handelnde OX2B Financial Ltd., „Website“ steht für unsere Website unter https://www.cardbanking.com/.

Paragraf 1. Ihre Prepaid Maestro®-Karte
Sie können Ihre Prepaid-Karte überall benutzen, wo Sie das Akzeptanzzeichen von Maestro Karte sehen, darunter in Geschäften, Restaurants, online oder zum Telefonieren. Sie können Ihre Prepaid-Karte auch im Ausland verwenden. Vergewissern Sie sich vor dem Benutzen der Prepaid-Karte, dass diese genug Guthaben enthält. Nach dem Ablaufdatum Ihrer Prepaid-Karte werden Sie diese nicht mehr verwenden können und sollten dies auch nicht versuchen. Ihre Prepaid-Karte ist keine Kreditkarte und kann mit Ihrem Bankkonto ausschließlich zum Aufladen der Karte verknüpft werden. Für die auf Ihrer Prepaid-Karte aufgeladene Geldmittel können Sie keine Zinsen verdienen.

Paragraf 2. Beantragung und Aktivierung Ihrer Prepaid-Karte
Um unsere Prepaid-Karte beantragen zu können, müssen Sie mindestens 18 Jahre alt und in Europa wohnhaft sein. Wir werden einen Nachweis Ihrer Identität und Ihrer Anschrift verlangen. Möglicherweise werden wir Sie dazu auffordern, Nachweise in Form von Unterlagen vorzulegen, um dies zu beweisen, oder wir führen eine elektronische Überprüfung Ihrer Angaben durch. Sobald Sie die Karte erhalten, müssen Sie den Unterschriftsstreifen auf der Rückseite der Prepaid-Karte mit Ihrer Unterschrift versehen. Informationen zu allen Aufladeoptionen der Prepaid-Karte finden Sie auf unserer Website unter https://www.card-banking.com/ oder im untenstehenden Paragrafen „Aufladen Ihrer Prepaid-Karte“. Indem Sie diese Prepaid-Karte benutzen, erklären Sie sich mit diesen Geschäftsbedingungen einverstanden.

Paragraf 3. Aufladen Ihrer Prepaid-Karte
Für das Aufladen Ihrer Prepaid-Karte stehen zahlreiche Möglichkeiten zur Verfügung: Eingehende Inlands- Banküberweisung, SEPA-Aufladung, Giropay, Sofortüberweisung, Lastschrift und per Kreditkarte – befolgen Sie einfach die Anweisungen auf der Webseite. Informationen zu Einschränkungen finden Sie in Paragraf 24. KYCStufe. Ihre Prepaid-Karte kann höchstens dreimal am Tag aufgeladen werden (KYC 2). Das Guthaben auf Ihrer Prepaid- Karte darf zu keinem Zeitpunkt € 4.000,00 überschreiten (KYC 2). Wir behalten uns das Recht vor, jede beliebige Aufladetransaktion zu akzeptieren oder abzulehnen. Nach Geldeingang steht Ihnen das Guthaben ohne Verzögerung zur Verfügung. Gegebenenfalls wird für jeden Auflade-/Wiederaufladevorgang eine Auflade- /Wiederaufladegebühr fällig.

Paragraf 4. Benutzung Ihrer Prepaid-Karte
Detaillierte Angaben zur Benutzung Ihrer Prepaid-Karte können auf der Website gefunden werden. Zur Nutzung Ihrer Prepaid-Karte müssen Sie diese Anweisungen befolgen. Informationen zu Einschränkungen finden Sie in Paragraf 24. KYC-Stufe. Wir ziehen den Betrag Ihrer Transaktionen vom Guthaben auf Ihrer Prepaid-Karte ab. Wir ziehen auch alle fälligen Gebühren ab, sobald diese von Ihnen zu zahlen sind. Weitere Informationen hierzu finden Sie im untenstehenden Paragrafen zu den Gebühren.

Die Prepaid-Karte gehört uns. Gegebenenfalls können wir Sie dazu auffordern, Ihre Prepaid-Karte nicht mehr zu benutzen und diese an uns zurückzugeben oder zu vernichten. Wir können Ihre Prepaid-Karte jederzeit sperren, einschränken, kündigen oder die Ausstellung oder den Ersatz einer Prepaid-Karte ablehnen, sofern Gründe vorliegen, die mit dem Folgenden im Zusammenhang stehen:
• wir sind um die Sicherheit Ihres Kontos oder der von uns für Sie ausgestellten Prepaid-Karten besorgt;
• wir haben den Verdacht, dass Ihre Karte auf unbefugte Weise oder in betrügerischer Absicht benutzt
wird;
• oder wir müssen diese Maßnahmen ergreifen, um dem Gesetz Folge zu leisten.
Falls wir diese Maßnahmen ergreifen, werden wir Sie hiervon in Kenntnis setzen, sobald es uns möglich oder uns gestattet ist.

Wie es auch bei anderen Zahlungskarten üblich ist, können wir nicht garantieren, dass Ihre Prepaid-Karte im Einzelhandel akzeptiert wird. Gegebenenfalls können wir auch die Zahlung einer Transaktion ablehnen:
• wenn wir um die Sicherheit Ihrer Prepaid-Karte besorgt sind oder wenn wir den Verdacht haben, dass Ihre Prepaid-Karte auf unbefugte Weise oder in betrügerischer Absicht benutzt wird, oder
• wenn das zum Zeitpunkt der Transaktion auf Ihrer Prepaid-Karte befindliche Guthaben nicht ausreicht,
um den Transaktionsbetrag sowie jegliche anfallenden Gebühren zu decken, oder
• wenn sich auf der Prepaid-Karte ein ausstehender Fehlbetrag im Sinne der Bedingung 12 befindet oder
• wenn wir berechtigte Gründe zur Annahme haben, dass Sie gegen diesen Vertrag verstoßen, oder
• wenn wir glauben, dass eine Transaktion potenziell verdächtigen oder illegalen Charakter besitzt (wenn wir zum Beispiel glauben, dass die Transaktion in betrügerischer Absicht getätigt wird), oder
• aufgrund von Fehlern, Störungen (sowohl mechanischer als auch sonstiger Natur) oder einer Ablehnung seitens der Händler, Rechenzentren oder bei der Verarbeitung von Transaktionen.

Falls wir die Genehmigung einer Transaktion verweigern, werden wir Ihnen, sofern dies möglich ist, den Grund hierfür unverzüglich mitteilen. Es sei denn, dies wäre uns von Rechts wegen nicht gestattet. Jegliche Informationen, in deren Besitz wir sind und die uns dazu veranlasst haben könnten, eine Transaktion zu verweigern, können Sie berichtigen, indem Sie uns unter der Nummer +44 (0) 18 6552 1486 kontaktieren. Die Hotline ist unsererseits kostenfrei, es können jedoch Gebühren von anderen Servicedienstleistern anfallen. Sie können aber auch schriftlich mit uns in Kontakt treten, unter der Anschrift ICS Individual Card Solutions Ltd, 52 Cornmarket Street, Oxford OX1 3HJ oder per Email unter support@card-banking.com.

Paragraf 5. Genehmigung der Transaktionen
In Abhängigkeit von den Eigenschaften der jeweiligen Prepaid-Karte kann die Genehmigung einer Transaktion für jede einzelne Transaktion, eine Reihe von Transaktionen oder periodisch durchgeführte Transaktionen (einschließlich Transaktionen für einen unbegrenzten Zeitraum) oder künftige Transaktionen über einen festgelegten oder nicht festgelegten Betrag erforderlich sein.

Die Transaktion über eine Prepaid-Karte wird von Ihnen als genehmigt betrachtet, wenn Sie:
• die Transaktion am Verkaufsort genehmigen, indem Sie die bereitgestellten Anweisungen des Händlers befolgen. Diese Anweisungen können Folgendes beinhalten:
o die Eingabe Ihres PIN-Codes oder eines anderen Sicherheitscodes;
o die Unterzeichnung des Kassenbons;
o die Bereitstellung der Angaben der Prepaid-Karte und/oder die Bereitstellung aller anderen angeforderten Angaben;
o das Hinhalten oder Einschieben Ihrer Prepaid-Karte in ein Kartenlesegerät, um eine Zahlung zu tätigen;
• das Einschieben einer Prepaid-Karte und das Eingeben des PIN-Codes, um an einem Geldautomaten Bargeld abzuheben;
• die Aufforderung zu einer Barabhebung an einem Bankschalter.

Nachdem die Genehmigung einer Transaktion eingegangen ist, kann diese von Ihnen nicht mehr widerrufen werden. Die folgenden Transaktionen können jedoch widerrufen werden, falls Sie oder ein zusätzlicher Inhaber der Prepaid-Karte den Vertrag mit dem Anbieter kündigen (eine Kopie des Kündigungsschreibens müsste uns vorgelegt werden):
• jede Transaktion, welche später als zum Tag der Genehmigung stattfinden sollte, sofern die Kündigung spätestens bis zum Ende des vorherigen Werktages vorgelegt wurde. Gegebenenfalls können wir eine Widerrufsgebühr verlangen, falls eine Transaktion von Ihnen unter einem solchen Umstand widerrufen wurde. Geldmittel für die Deckung der genehmigten Transaktionen, die wir erhalten haben, werden innerhalb von 3 Tagen, nachdem wir den Beleg für die Anweisung einer Zahlungstätigung erhalten haben, an den Merchant-Acquirer ausgezahlt. Eine Transaktion (der Zahlungsauftrag) wird wie folgt erhalten:
• bei Käufen und Transaktionen über Geldautomaten – wenn wir vom Händler oder dem Betreiber des Geldautomaten die Transaktionsanweisung erhalten;
• bei anderen Transaktionen, die direkt an uns übermittelt werden – wenn Sie uns zur Durchführung der Transaktion auffordern;
• falls
o wir im Zusammenhang mit Käufen und Transaktionen über Geldautomaten die Transaktionsanweisung vom Merchant-Acquirer oder dem Betreiber des Geldautomaten erhalten oder
o andere Transaktionen direkt an uns übermittelt werden und Sie uns die Aufforderung zur Durchführung einer Transaktion nach 15:00 Uhr stellen, gilt die Transaktionsanweisung oder Aufforderung als von uns am darauffolgenden Werktag erhalten.

Paragraf 6. Kündigung und Ablauf Ihrer Prepaid-Karte
Der Vertrag hat eine unbegrenzte Laufzeit, es sei denn, er wird gekündigt. Sie haben einen gesetzlichen Anspruch auf die Kündigung Ihrer Prepaid-Karte innerhalb von 14 Tagen nach deren Erhalt, ohne dass Ihnen hierfür eine Kündigungsgebühr in Rechnung gestellt wird – diese 14-tägige Frist ist als die „Bedenkzeit“ bekannt. Im Rahmen dieser Geschäftsbedingungen steht Ihnen auch das Recht zu, Ihre Prepaid-Karte nach dem Ablauf dieser 14-tägigen Bedenkzeit jederzeit fristlos kündigen zu können. In diesem Fall wird das auf Ihrer Prepaid-Karte befindliche Restguthaben innerhalb von 5 Tagen und sofern die Ergebnisse aller Prüfungen zufriedenstellend sind, Ihnen zurückerstattet.

Gegebenenfalls können wir Ihren Vertrag aus jedem beliebigen Grund kündigen, sofern wir Sie davon mindestens zwei Monate zuvor unterrichtet haben:
• falls dieser Vertrag oder Ihre Karte an einem festgelegten Datum abläuft und wir die Erneuerung dieses Vertrags nicht vereinbart haben;
• falls Sie gegen einen wesentlichen Teil dieses Vertrags verstoßen oder wiederholt gegen diesen Vertrag verstoßen und diese Angelegenheit nicht rechtzeitig zu lösen vermögen;
• falls Sie Handlungen vornehmen, die für unser Personal oder unsere Vertreter eine Bedrohung oder eine Beleidigung darstellen;
• falls Sie die Gebühren oder Entgelte, die Ihnen entstanden sind, nicht zahlen oder jegliche Fehlbeträge nicht ausgleichen;
• Gegebenenfalls können wir diesen Vertrag auch im Falle Ihres Todes kündigen.

Gegebenenfalls können wir diesen Vertrag kündigen oder Ihre Karte oder Ihren Vertrag umgehend sperren, falls wir im Glauben sind, dass Ihre Prepaid-Karte bewusst für betrügerische oder sonstige illegale Zwecke verwendet wird. Falls wir solche Maßnahmen ergreifen, setzen wir Sie hiervon in Kenntnis, sobald es uns möglich oder gestattet ist.

Falls wir Ihre Prepaid-Karte kündigen, müssen Sie uns binnen 3 Monaten ab dem Datum, an dem wir Sie von der Kündigung benachrichtigen, mitteilen, wie wir mit dem Restguthaben verfahren sollen. Wir können den Betrag zurück auf die Aufladequelle, ein Bankkonto, das auf den gleichen Namen läuft, auf den auch das Konto der Prepaid-Karte gelaufen ist, überweisen oder einen Scheck ausstellen, über den der Betrag Ihnen zurückerstattet werden kann. Beachten Sie bitte, dass wir Ihre Identität überprüfen müssen, um die Anforderungen der Geldwäschevorschriften („Anti-Money Laundering“) zu erfüllen. Falls Sie uns binnen 3 Monaten nicht kontaktieren, wird der Betrag zurück auf die Aufladequelle überwiesen.

Falls Ihre Prepaid-Karte gekündigt wurde, blockieren wir diese umgehend, sodass sie nicht mehr benutzt werden kann. Sie haben keinen Anspruch auf eine Rückerstattung der Beträge, die Sie bereits für genehmigte oder laufende Transaktionen oder für jegliche Gebühren, die vor der Kündigung der Prepaid-Karte für deren Verwendung fällig geworden sind, ausgegeben haben. Sie können Ihre Prepaid-Karte kündigen, indem Sie uns eine entsprechende EMail über die Anfrage-Funktion auf der Webseite senden und bestätigen, dass Sie Ihre Prepaid-Karte vernichtet haben.
Falls Sie Ihre Prepaid-Karte kündigen, werden wir, nachdem alle fälligen Transaktionsbeträge und Gebühren abgezogen worden sind, veranlassen das Ihnen das Restguthaben zurückerstattet wird (für weitere Informationen siehe Paragraf „Ihr Anspruch auf eine Auszahlung des Guthabens und eine Rückerstattung der Transaktionsbeträge auf Ihrer Prepaid-Karte“). Gegebenenfalls kann eine Rückzahlungsgebühr fällig werden (siehe den untenstehenden Paragrafen zu den Gebühren), es sei denn, Sie haben veranlasst, dass das Restguthaben einer anderen von uns verwalteten Prepaid-Karte gutgeschrieben wird, oder Sie kündigen Ihre Prepaid-Karte binnen 14 Tagen nach deren Erhalt.
Ihre Prepaid-Karte ist 24 Monate gültig.

Kurz vor dem Ablauf Ihrer Prepaid-Karte werden wir Sie kontaktieren, um zu fragen, ob Sie eine Ersatzkarte benötigen. Falls Sie uns umgehend bestätigen, dass Sie eine Ersatzkarte wünschen, stellen wir Ihnen vor dem Ablauf Ihrer Karte eine Ersatzkarte aus, sofern wir von Ihnen einen ausreichenden Nachweis Ihrer Identität erhalten haben.
Für das Ausstellen einer Ersatzkarte können wir gegebenenfalls eine Gebühr verlangen. Siehe Paragraf 12 für einen Überblick über die Gebühren.

Paragraf 7. Sichere Handhabung Ihrer Prepaid-Karte
Sie sollten Ihre Prepaid-Karte wie Bargeld behandeln. Falls Sie diese verlieren oder falls diese gestohlen wird, verlieren Sie das ganze Geld auf Ihrer Prepaid-Karte genauso, wie wenn Sie das Geld in Ihrer Brieftasche oder in Ihrem Portemonnaie verloren hätten. Aus diesem Grund müssen Sie Ihre Prepaid-Karte sicher aufbewahren und keiner anderen Person gestatten, diese zu benutzen. Falls Ihre Karte mit einem PIN-Code verknüpft ist, müssen Sie diesen unter jeglichen Umständen geheim halten. Sie sollten sich Ihren PIN-Code merken, die entsprechende Benachrichtigung vernichten und den PIN-Code oder die Sicherheitsinformationen keinen Dritten gegenüber offenlegen. Falls Sie den Verdacht haben, dass eine andere Person Ihren PIN-Code kennen könnte, sollten Sie diesen schnellstmöglich ändern. Wir empfehlen, dass Sie das auf der Prepaid-Karte befindliche Guthaben regelmäßig über die Website prüfen. Sie können von uns jederzeit entweder elektronisch oder über eine sichere Webseite Auskunft zu Ihrem Kontostand und den kürzlich getätigten Transaktionen erhalten.

Ihr Kontoauszug enthält Folgendes:
• Informationen zu jeder mit der Prepaid-Karte abgewickelten Transaktion, mithilfe welcher diese identifiziert werden kann;
• den Betrag der mit der Prepaid-Karte abgewickelten Transaktion in der Währung, in welcher die Transaktion gezahlt oder vom Konto abgebucht wurde;
• den Betrag der für die Transaktion fälligen Gebühren;
• das Datum, an welchem die Transaktion genehmigt oder auf dem Konto verbucht wird (für die Bereitstellung zusätzlicher Kopien der Kontoauszüge oder von Kopien in doppelter Ausführung wird eine Gebühr berechnet).

Paragraf 8. Verlorene oder gestohlene Prepaid-Karten und nicht genehmigte oder nicht korrekt durchgeführte Zahlungen
Falls Sie wissen oder vermuten, dass eine Prepaid-Karte verloren oder gestohlen wurde oder dass der PIN-Code oder das Passwort einer nicht autorisierten Person bekannt ist, oder falls Sie denken, dass eine Transaktion nicht korrekt durchgeführt worden ist, müssen Sie uns dies unverzüglich unter der Nummer +44 (0) 18 6552 1486 mitteilen. Falls Sie uns dazu auffordern, werden wir jeder fraglichen Transaktion oder vermuteten missbräuchlichen Verwendung Ihrer Prepaid-Karte nachgehen. Gegebenenfalls könnten wir zusätzliche Informationen und Unterstützung Ihrerseits benötigen.

Wir werden Ihnen den Betrag jeder nicht genehmigten Transaktion umgehend zurückerstatten, es sei denn, wir haben Grund zur Annahme, dass der Vorfall durch einen Bruch dieses Vertrags oder grobe Fahrlässigkeit verursacht wurde, oder wir haben berechtigten Grund, eine betrügerische Aktivität zu vermuten. Falls die Prüfung ergibt, dass die umstrittene Transaktion von Ihnen genehmigt worden ist oder Sie in betrügerischer Absicht oder grob fahrlässig gehandelt haben, könnten Sie für jeglichen Verlust, den wir durch die Benutzung der Prepaid-Karte erlitten haben, haftbar gemacht werden. Sie könnten auch bis zu einem Höchstbetrag von € 50,00 für Verluste haftbar gemacht werden, die aufgrund verlorener oder gestohlener Karten entstanden sind.

Paragraf 9. Unsere Haftung
Wir haften für keine Verluste, die aufgrund von Folgendem entstehen:
• aller Ursachen, die aus abnormalen oder unvorhergesehen Umständen außerhalb unseres Einflussbereichs entstehen, oder Folgen, die trotz all unseren Bemühungen nicht vermeidbar waren, oder
• der Verweigerung eines Einzelhändlers, Ihre Prepaid-Karte zu akzeptieren, oder
• unserer Einhaltung gesetzlicher und rechtlicher Anforderungen oder
• des Verlustes oder der Korruption von Daten, es sei denn, diese wurden durch ein vorsätzliches Fehlverhalten unsererseits verschuldet.

Ebenso sind wir nicht haftbar für Folgendes:
• Unterbrechung des Geschäftsablaufs, Verlust von Einnahmen, Geschäftswert, Geschäftsmöglichkeiten oder erwarteten Ersparnissen oder
• alle indirekten Verluste oder Folgeverluste

Wir behalten uns das Recht vor, Ihnen jegliche angemessenen Kosten in Rechnung zu stellen, die uns beim Ergreifen von Maßnahmen anfallen, die darauf abzielen, Sie von der Benutzung dieser Prepaid-Karte abzuhalten oder jegliche aufgrund Ihrer Aktivität geschuldeten Beträge wiederzuerlangen.

Paragraf 10. Ihr Anspruch auf eine Auszahlung des Guthabens und eine Rückerstattung der Transaktionsbeträge auf Ihrer Prepaid-Karte
Auszahlung des Guthabens auf Ihrer Prepaid-Karte
Sie haben jederzeit einen Anspruch auf eine Auszahlung Ihres ganzen auf der Prepaid-Karte befindlichen Guthabens oder eines Teils davon. Um eine Auszahlung anzufordern, senden Sie uns bitte eine E-Mail über die „Anfrage“-Funktion auf der Website oder kontaktieren Sie uns telefonisch unter der Nummer +44 (0) 18 6552 1486 und geben Sie den Betrag an, der ausgezahlt werden soll. Falls Sie eine Auszahlung des ganzen auf Ihrer Prepaid-Karte befindlichen Guthabens angefordert haben, bitten wir Sie schriftlich zu bestätigen, dass Sie Ihre Prepaid-Karte zerschnitten und somit vernichtet haben. Beim Bearbeiten Ihrer Auszahlungsaufforderung können wir Sie gegebenenfalls dazu auffordern, uns Unterlagen wie zum Beispiel einen Nachweis Ihrer Identität vorzulegen, sodass wir Ihre Aufforderung unter Einhaltung der gesetzlichen Vorschriften bearbeiten können. Gegebenenfalls können wir auch eine Auszahlungsgebühr verlangen, falls eine der folgenden Bedingungen Anwendung findet:
• Sie fordern eine Auszahlung vor der Kündigung oder dem Ablauf dieses Vertrags an oder
• Sie kündigen diesen Vertrag vor dem vereinbarten Kündigungs- oder Ablaufdatum oder
• Sie fordern eine Auszahlung später als ein Jahr nach dem Kündigungs- oder Ablaufdatum dieses Vertrags.

Siehe Paragraf 12 für einen Überblick über die Gebühren einschließlich der Auszahlungsgebühren.

Wir zahlen Ihnen den Betrag des auf Ihrer Karte befindlichen Guthabens nicht aus, falls Sie uns zu einer Auszahlung des Guthabens später als 7 Jahre nach dem Kündigungs- oder Ablaufdatum dieses Vertrags aufgefordert haben.
Wir werden einen Scheck an Ihre letzte mitgeteilte Anschrift senden oder eine elektronische Überweisung auf ein Bankkonto, das Sie angeben, veranlassen. Damit wir unseren gesetzlichen Verpflichtungen nachkommen können, könnten wir Sie möglicherweise dazu auffordern, uns bestimmte Informationen zur Verfügung zu stellen, bevor wir mit der Bearbeitung Ihrer Rückzahlungsaufforderung beginnen können.

Rückzahlung der Transaktionsbeträge
Gegebenenfalls können Sie einen Anspruch auf eine Rückzahlung der Transaktionsbeträge haben, sofern:
• die Transaktionen im Rahmen dieses Vertrags nicht genehmigt worden sind;
• wir für eine Transaktion verantwortlich sind, die nicht korrekt durchgeführt wurde und von der wir im Sinne des obenstehenden Paragrafen 8 in Kenntnis gesetzt wurden;
• der genaue Betrag einer zuvor genehmigten Transaktion zum Zeitpunkt der Genehmigung nicht festgesetzt worden war und der von einem Anbieter verbuchte Betrag höher ist, als Sie oder ein zusätzlicher Inhaber der Prepaid-Karte in Anbetracht des normalen Ausgabemusters für die Prepaid-Karte oder der Transaktionsumstände zumutbarer Weise erwartet haben könnten;
• Ein Rückzahlungsanspruch wird unter den oben dargelegten Umständen nicht akzeptiert, wenn der Transaktionsbetrag Ihnen mindestens 4 Wochen vor dem Transaktionsdatum bekannt war oder, wenn Sie von der Höhe des Betrags nach mehr als 8 Wochen nach der Belastung Ihres Kontos erfahren haben;
• wir von der nicht genehmigten Transaktion binnen 13 Monaten nach dem Belastungsdatum benachrichtigt worden sind.

Paragraf 11. Änderung dieser Bedingungen
Wir können diese Bedingungen gelegentlich ändern und müssen Sie davon per E-Mail oder über einen anderen vereinbarten Kommunikationsweg mindestens 2 Monate, bevor eine solche Änderung wirksam wird, in Kenntnis setzen. Die aktuelle Version der Geschäftsbedingungen für Prepaid-Karten wird auf der Website jederzeit eingesehen werden können. Die Änderung wird automatisch wirksam und wir gehen davon aus, dass Sie die gemeldete Änderung akzeptiert haben, sofern Sie uns nicht mitteilen, dass Sie mit dieser Änderung nicht einverstanden sind. In diesem Fall behandeln wir diese Benachrichtigung als eine Mitteilung, dass Sie kündigen möchten. Unter solchen Umständen zahlen wir Ihnen jegliches auf der Karte befindliche Guthaben entsprechend des obenstehenden Paragrafen 10 zurück und stellen Ihnen keine Auszahlungsgebühr in Rechnung. Wir können unmittelbare Änderungen an den Wechselkursen vornehmen, die für die Konvertierung von Auslandstransaktionen in Pfund Sterling verwendet werden. Für alle Transaktionen, die in einer fremden Währung abgewickelt werden, können Sie die Höhe des zum Zeitpunkt der Transaktion geltenden Wechselkurses erfahren, indem Sie unseren Kundensupport kontaktieren.

Paragraf 12. Gebühren und Nutzungseinschränkungen
Wir verlangen keine Gebühren für die Prüfung Online Ihres Guthabens und Ihrer Transaktionen. Weitere Informationen finden Sie in der Gebührentabelle. Falls wir beschließen sollten, die Gebühren zu erhöhen oder neue Gebühren einzuführen, informieren wir Sie hiervon per E-Mail, SMS oder auf postalischem Weg mindestens zwei Monate vor dem Wirksamwerden solcher Änderungen. Eine Genehmigung wird für alle Transaktionen zum Zeitpunkt der Abwicklung der jeweiligen Transaktion verlangt. In dem unwahrscheinlichen Fall, dass eine Transaktion aus welchem Grund auch immer durchgeführt wird, obwohl das Guthaben auf der Prepaid-Karte für eine solche Transaktion nicht ausreichend ist (ein „Fehlbetrag“), muss dieser Fehlbetrag von Ihnen ausgeglichen werden, es sei denn, zu diesem Fehlbetrag ist es durch einen Fehler seitens des Einzelhändlers gekommen, dem die Prepaid-Karte vorgelegt wurde. In einem solchen Fall fordern wir gegebenenfalls den Einzelhändler dazu auf, den Fehlbetrag auszugleichen. Sie sind damit einverstanden, dass, sobald wir Sie von einem Fehlbetrag in Kenntnis gesetzt haben, wir Ihnen die Summe des Fehlbetrags in Rechnung stellen können. Wir können jede andere Prepaid-Karte, die Sie bei uns führen, mit der Summe des Fehlbetrags belasten, oder Ihnen den Betrag mittels einer anderen Zahlungsmethode, die Sie zum entsprechenden Zeitpunkt angegeben haben, in Rechnung stellen oder diesen von jedem anderen Guthaben abziehen, das Sie zu einem späteren Zeitpunkt auf Ihrer Prepaid-Karte oder auf einer weiteren Prepaid- Karte, die von Ihnen bestellt wurde, aufladen. Gegebenenfalls können wir Ihre Prepaid-Karte sowie jede weitere Prepaid-Karte, die mit Ihnen in Verbindung steht, sperren, bis uns der Fehlbetrag zurückerstattet worden ist.

Paragraf 13. Ihre Angaben
Sie müssen uns schnellstmöglich davon in Kenntnis setzen, wenn Ihr Name, Ihre Anschrift, Ihre Telefonnummer oder Ihre E-Mail-Adresse sich geändert haben. Sie können uns diese Änderungen entweder telefonisch unter der Service-Hotline +44 (0) 18 6552 1486 oder mittels einer E-Mail an support@card-banking.com mitteilen. Wenn wir Sie im Zusammenhang mit Ihrer Prepaid-Karte kontaktieren, zum Beispiel um Ihnen mitzuteilen, dass wir Ihre Prepaid-Karte gekündigt haben, oder um Ihnen einen Rückzahlungsscheck zu senden, verwenden wir Ihre aktuellsten Kontaktdaten, die Sie uns mitgeteilt haben. Eine E-Mail an Sie betrachten wir als von Ihnen empfangen, sobald wir diese versendet haben. Sie können uns nicht haftbar machen, wenn Ihre Kontaktdaten sich geändert haben und Sie uns davon nicht in Kenntnis gesetzt haben.

Paragraf 14. Datenschutz
Indem Sie auf der Website eine Prepaid-Karte kaufen und diese benutzen, erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Ihre personenbezogenen Angaben unseren Datenschutzbestimmungen gemäß verwenden. Unsere Datenschutzbestimmungen finden sich auf unserer Website und enthalten Informationen zu den von uns erhobenen personenbezogenen Angaben, wie diese verwendet werden und an wen wir diese weitergeben. Indem Sie sich mit diesen Geschäftsbedingungen einverstanden erklären, gestatten Sie uns, Ihnen zusätzliches Werbematerial zur Verfügung zu stellen. Falls Sie kein Werbematerial erhalten möchten, kontaktieren Sie uns bitte per Email auf support@card-banking.com.

Paragraf 15. Streitigkeiten mit Einzelhändlern
Falls Sie in Streitigkeiten über Käufe verwickelt sind, die Sie mit Ihrer Prepaid-Karte vorgenommen haben, sollten Sie diese mit der Person, von der Sie die Güter oder Dienstleistungen erworben haben, beilegen. Wir sind nicht für die Qualität, Sicherheit, Gesetzeskonformität oder sonstige Eigenschaften der von Ihnen mithilfe Ihrer Prepaid- Karte erworbenen Güter oder Dienstleistungen verantwortlich. Denken Sie daran, dass, sobald Sie Ihre Prepaid- Karte für ein Kaufgeschäft benutzt haben, wir diese Transaktion nicht mehr aufhalten können.

Paragraf 16. Kommunikation
Falls Sie eine Frage zu Ihrer Prepaid-Karte haben, können Sie die „Anfrage“-Funktion auf der Website benutzen. Wir werden uns unverzüglich um Ihr Anliegen kümmern. Falls Sie keine Anfrage über diesen Weg senden möchten, können Sie uns alternativ über unsere Kundenservice-Hotline +44 (0) 18 6552 1486 kontaktieren. Bei der Kundenservice-Hotline handelt es sich um eine kostenlose Dienstleistung unsererseits, jedoch können Gebühren von anderen Servicedienstleistern anfallen. Sie können uns aber auch eine schriftliche Anfrage an ICS Individual Card Solutions Ltd, 52 Cornmarket Street, Oxford OX1 3HJ senden oder uns per email kontaktieren support@card-banking.com.

Paragraf 17. Beschwerden
Das Prepaid-Karten-Programm wird von 0X2B Financial Ltd. verwaltet und von ICS Individual Card Solutions LTD vertrieben. Falls Sie mit Ihrer Prepaid-Karte oder deren Verwaltung nicht zufrieden sind, teilen Sie uns dies mit, indem Sie uns eine E-Mail über die „Anfrage“-Funktion auf unserer Website senden, uns über unsere Hotline anrufen oder uns an ICS Individual Card Solutions Ltd, 52 Cornmarket Street, Oxford OX1 3HJ schreiben, sodass wir die gegebenen Umstände für Sie klären können. Alle Ihre Beschwerden werden schnell und fair bearbeitet. Sie haben jedoch auch die Möglichkeit, ungelöste Beschwerden dem Financial Ombudsman Service in Exchange Tower, London E14 9SR, Telefon: 0800 023 3567 oder 0300-123-9123 und per Email unter complaint.info@financial-ombudsman.org.uk vorzulegen. Alternativ können Sie auch deren Webseite www.financial-ombudsman.org.uk besuchen.

Paragraf 18. Kompensation
Die Prepaid-Karte ist ein elektronisches Zahlungsprodukt und, obwohl es sich hierbei um ein Produkt handelt, das von der Financial Conduct Authority (brit. Finanzaufsichtsbehörde) geregelt wird, findet für sie die Financial Services Compensation Scheme (Kompensationsmodell für Finanzdienstleistungen) keine Anwendung. Es besteht kein anderes Kompensationsmodell für die Deckung von Verlusten, für die im Zusammenhang mit der Prepaid- Karte Ansprüche erhoben werden. Das bedeutet, dass Ihr Guthaben im Falle von Zahlungsunfähigkeit seitens Wirecard Card Solutions Ltd („WDCS“) wertlos wird und nicht benutzt werden kann und dass Sie infolge dessen Ihr Geld verlieren können.

Paragraf 19. Abtretung
Wir können die Vorteile und Lasten dieser Geschäftsbedingungen jederzeit an ein anderes Unternehmen abtreten, nachdem wir Sie hiervon zwei Monate zuvor in Kenntnis gesetzt haben. In einem solchen Fall bleiben Ihre Rechte unverändert.

Paragraf 20. Übertragung auf eine neue Prepaid-Karte
Gegebenenfalls können wir Ihr nicht verwendetes Guthaben jederzeit auf eine neue Prepaid-Karte übertragen, die von einem anderen Aussteller als Wirecard Card Solutions Ltd („WDCS“) bereitgestellt wurde. Bevor wir eine solche Übertragung vornehmen, setzen wir Sie zwei Monate zuvor von der entsprechenden Regelung sowie von den Geschäftsbedingungen für die neue Prepaid-Karte in Kenntnis. Sofern Sie uns innerhalb von 2 Monaten nicht mitteilen, dass Sie vom neuen Aussteller keine neue Prepaid-Karte wünschen, erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir das auf Ihrer Prepaid-Karte befindliche nicht verwendete Guthaben automatisch auf die neue Prepaid-Karte übertragen, die vom neuen Aussteller bereitgestellt wird.

Paragraf 21. Geltendes Recht
Dieser Vertrag wird auf Englisch abgeschlossen. Jegliche Kommunikation mit Ihnen erfolgt auf Englisch und Deutsch. Diese Geschäftsbedingungen werden nach englischem Recht ausgelegt, obwohl dieser Vertrag auch auf Deutsch vorliegt.

Paragraf 22. Schutz der Geldmittel
Als ein verantwortungsbewusster E-Geld-Emittent stellt Wirecard Card Solutions Ltd („WDCS“) sicher, dass, sobald Ihre Geldmittel erhalten wurden, diese auf einem sicheren Konto speziell für die Einlösung bei Transaktionen hinterlegt werden. Falls Wirecard Card Solutions Ltd („WDCS“) zahlungsunfähig wird, ist das Guthaben, das Sie aufgeladen haben und das Wirecard Card Solutions Ltd („WDCS“) empfangen und hinterlegt hat, gegen von Gläubigern erhobene Ansprüche geschützt.

Paragraf 23. Aussteller der Prepaid-Karte
Ihre Prepaid-Karte wird von Wirecard Card Solutions Ltd („WDCS“) ausgestellt, dessen Zentrale sich in Third Floor Grainger Chambers, 3-5 Hood Street, Newcastle upon Tyne, NE16JQ, England befindet und das von der Financial Conduct Authority (eingetragene Nummer 900051) als E-Geld-Emittent zugelassen ist und von dieser reguliert wird. Ihre Prepaid-Karte ist Eigentum von Wirecard Card Solutions Ltd („WDCS“) und kann auf keine andere Person übertragen werden.

Der Programmmanager Ihrer Prepaid-Karte ist OX2B Financial Ltd., 52 Cornmarket Street, Oxford OX1 3HJ.
Der Vertreiber Ihrer Prepaid-Karte ist ICS Card Solutions Ltd., 52 Cornmarket Street, Oxford OX1 3HJ.

Paragraf 24. Karteninhaber-Verifizierung
Rechtlichen Anforderungen zufolge muss Ihre Identität überprüft werden. Zu diesem Zweck müssen die erforderlichen Unterlagen (Ausweis oder Pass und eine Telefonrechnung oder die Rechnung eines Versorgungsunternehmens, mit einer Mindestgültigkeit von drei Monaten) hochgeladen werden. Weiterführende Informationen zum Hochstufungsvorgang für KYC-Stufen finden Sie auf unserer Webseite unter „Kontodetails“ – „KYC“.

Kartenlimits
Max. Guthaben für eine verifizierte physische Karte zu jeder Zeit € 4.000,00    
Max. täglicher Ladebetrag einer verifizierten physischen Karte € 4.000,00    
Max. Anzahl an Ladungen pro Tag 4    
Max. monatlicher Ladebetrag einer verifizierten physischen Karte € 9.000,00    
Max. Anzahl an Ladungen pro Monat 60    
Max. jährlicher Ladebetrag einer verifizierten physischen Karte € 36.000,00    
Max. Anzahl an Ladungen pro Jahr 720    
Min. Ladebetrag € 10,00    
Max. täglicher Geldabhebebetrag einer verifizierten physischen Karte € 400,00    
Max. Anzahl von Geldabhebungen pro Tag 3    
Max. monatlicher Geldabhebebetrag einer verifizierten physischen Karte € 8.000,00    
Max. Anzahl von Geldabhebungen pro Monat 60    
Max. jährlicher Geldabhebebetrag einer verifizierten physischen Karte € 30.000,00    
Max. Anzahl von Geldabhebungen pro Jahr 720    
Min. Abhebebetrag € 10,00    
Tageslimit in € für Bezahlungen mit einer verifizierten physischen Karte an Verkaufsorten (Point of Sales) € 4.000,00    
Anzahl der POS Transaktionen pro Tag 50    
Monatslimit in € für Bezahlungen mit einer verifizierten physischen Karte an Verkaufsorten (Point of Sales) € 9.000,00    
Anzahl der POS Transaktionen pro Monat 1.000    
Jahreslimit in € für Bezahlungen mit einer verifizierten physischen Karte an Verkaufsorten (Point of Sales) € 36.000,00    
Anzahl der POS Transaktionen pro Jahr 10.000